» Brotgenuss für zu Hause - Marienkron

Brotgenuss für zu Hause

Der Duft von frisch gebackenem Brot ist einzigartig. Bei uns im Marienkron füllt jeden dritten Tag genau dieses einzigartige Aroma den Raum. Küchenchef Patrick Posch bäckt für die Kurgäste zwei verschiedene Brotsorten frisch und mit viel Leidenschaft. Die Rezepte für die Sauerbrotteige entwickelte er 2019. Seitdem kommen unsere Gäste in den Genuss seiner Backkünste. Das Dinkel-Sauerteig und Roggen-Sauerteig Brot kommt bei den Gästen sehr gut an und ist zudem bekömmlich. Sauerteig ist ein fermentiertes Produkt, das positiv auf unsere Darmflora (Mikrobiom) wirkt.

Unser Chefkoch Patrick Posch. © Marienkron

„Brot selbst zu backen macht nicht nur Spaß, sondern schmeckt besser“, sagt Patrick, der bereits seit 15 Jahren für die Marienkroner Kurgäste kocht. Doch nicht nur der Geschmack, sondern auch die Haltbarkeit sind ein Pluspunkt des selbst gebackenen Brots. Aufgrund des erhöhten Wasseranteils bleibt es länger frisch. Der wohl größte Vorteil ist, dass man weiß, welche Zutaten enthalten sind. „Oft müssen Zusatzstoffe von gekauftem Brot nicht angegeben werden. Wenn ich weiß, was drin` ist, schmeckt mir das Brot doch gleich viel besser“, erzählt der Chefkoch.

Auch Sie können jetzt in den Genuss von frisch gebackenem Marienkroner Brot kommen. Sie können das fertige Brot bei uns im Kurhaus erwerben oder Sie nutzen das Rezept für das Dinkel-Sauerteig und Roggensauerteig Brot. Den Sauerteigansatz können Sie bei Ihrem Aufenthalt im Marienkron in unserem Shop kaufen. Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken.

Hier geht`s zu den Rezepten!

Die richtige Vorbereitung auf eine Fastenkur

BEITRAG LESEN

Neues Hautgefühl mit Marienkron und Saint Charles

BEITRAG LESEN

DIE QUELLE
DER INFORMATION

Alle unsere Blogeinträge haben wir gesammelt

SCHMÖKERN

Kneippanwendungen im Porträt

BEITRAG LESEN